Hochhaus in Wuppertal wegen Brandgefahr evakuiert


Hochhaus in Wuppertal wegen Brandgefahr evakuiert

Die Stadt Wuppertal überprüfe aktuell auch alle weiteren Hochhäuser auf mögliche Brandgefahren und Rettungswege, sagte die Sprecherin. Die Menschen sollen in ihre Wohnungen zurückkehren können, sobald die Fassadendämmung entfernt ist. Das Wohngebäude soll eine ähnliche Fassadendämmung haben wie der Londoner Grenfell Tower, der vor zwei Wochen komplett ausbrannte. Für die betroffenen Bewohner stehen nach Angaben der Stadt Wuppertal Ersatzwohnungen bereit.

Das Wuppertaler Gebäude umfasst 86 Haushalte mit mehr als 70 Menschen. In London hatte ein defekter Kühlschrank die Brandkatastrophe entfacht. In Großbritannien kündigte Premierministerin Theresa May Brandschutzprüfungen bei Krankenhäusern und Regierungsgebäuden an. Das Hochhaus in Wuppertal hat elf Geschosse. Der städtische Baudezernent Frank Meyer sagte, dass nach dem Brand im Grenfell Tower eine Neubewertung der Gefahrenlage notwendig geworden sei: "Wenn unmittelbare Gefahr für Leib und Leben besteht, müssen die Menschen in Sicherheit gebracht werden", führte Meyer aus.

Die feuergefährliche Fassade gilt als Auslöser der Katastrophe. Nach dem Hochhausbrand in London mit mindestens 79 Toten habe man das Brandrisiko des Gebäudes in Wuppertal neu bewertet. Der Hersteller der Fassadenteile stoppte inzwischen den Verkauf des betreffenden Materials für Hochhäuser. Die Feuerwehr würde in einem Brandfall außerdem die Bewohner im obersten Stockwerk nicht mit Drehleitern erreichen können.

Beliebt

Nach Schulz-Attacke: CDU-Vize Laschet weist Kritik zurück
Stattdessen wird in diesen Tagen eine schwarz-gelbe Regierung besiegelt - hier, in NRW, in der "Herzkammer der Sozialdemokratie". SPD-Vizechefin Manuela Schwesig bescheinigt der Regierungschefin, sie könne nur "aussitzen, abschwächen und wegschwurbeln".

Schwingerkönig Matthias Glarner nach Sturz schwer verletzt
Bis zum vergangenen Wochenende startete er an drei Berner Gauverbandsfesten sowie an einem Bergkranzfest (Schwarzsee). Fuss-Experte Fabian Krause versorgt mittels einer Gelenkspiegelung und Schrauben die Sprunggelenksverletzung.

Arms: Update 1.1.0 veröffentlicht
Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Kid Cobra fortlaufend Charge Dashes nutzt, wenn er das Snakeboard fährt. Und wie gut das Spiel in einem Turnier funktioniert, hatte Nintendo schon auf der E3 2017 gezeigt .

SPD will Bundestagsabstimmung über "Ehe für alle" erzwingen
Sie wünsche sich eine Diskussion, die "eher in Richtung einer Gewissensentscheidung geht", sagte die CDU-Chefin. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass die Ehe für alle noch in dieser Wahlperiode Realität wird.