Fix: Fürths Franke nach England


Wie die SpVgg am heutigen Freitag vermeldete wechselt Franke zum englischen Zweitligisten Norwich City. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Marcel Franke steigt mit seinen 1,93 Meter künftig für Norwich City in die Kopfballduelle. Nach zwei Jahren als Stammspieler (71 Spiele, 7 Tore) beim HFC wechselte er nach Fürth, wo er sich ebenfalls schnell durchsetzte und 57 Zweitliga-Partien absolvierte.

Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball, sagt über den Abgang: "Marcel hat uns unmissverständlich klar gemacht, dass er sich verändern möchte". Franke, der es in der kicker-Rangliste Sommer 2017 ins Blickfeld schaffte, war in der abgelaufenen Saison nach kicker-Noten bester Feldspieler beim Kleeblatt (3,08). "Wir wünschen ihm, dass die positive Entwicklung, die er bei uns in den letzten beiden Jahren genommen hat, auch in Norwich weitergeht", so Fürths Sportdirektor Ramazan Yildirim. "Marcel ist ein junger Mann mit erst 24 Jahren und viel Potenzial, aber auch schon sehr erfahren".

Beliebt

US-Großbanken verdienen Milliarden trotz Börsenflaute
Während JP Morgan und Wells Fargo das steigende Zinsniveau auch in steigende Gewinne umsetzen konnten, fiel die Citigroup zurück. Die von einem Skandal um fingerte Konten erschütterte Bank Wells Fargo steigerte den Gewinn überraschend deutlich.

Nach Tod von 25-Jährigem ermittelt die Mordkommission
Passanten entdeckten den Mann gegen 5.00 Uhr morgens schwer verletzt auf einem Grünstreifen in Alpen, wie die Polizei mitteilte. Passanten haben am Samstagmorgen einen Mann schwer verletzt in Alpen-Menzelen aufgefunden - im Krankenhaus ist er verstorben.

Djokovic ohne Satzverlust im Viertelfinale
Djokovic trifft in seinem insgesamt neunten Viertelfinale in Wimbledon am Mittwoch auf den früheren Finalisten Tomas Berdych. Der dreimalige Turniersieger Novak Djokovic hat im Viertelfinale von Wimbledon verletzt aufgegeben.

Nächstes Getriebe-Opfer: Strafe auch für Daniel Ricciardo
Logische Konsequent: Ricciardo muss in der Startaufstellung in Silverstone um fünf Positionen nach hinten. Im Red Bull des Australiers musste vor Ablauf der Frist von sechs Rennen das Getriebe gewechselt werden.