Linksfuß Abdou Diallo unterschreibt in Mainz


Linksfuß Abdou Diallo unterschreibt in Mainz

Auch der AC Florenz und Feyenoord Rotterdam hätten Abdou Diallo gerne unter Vertrag genommen. Beim Bundesligisten erhält Diallo einen Fünfjahresvertrag.

Für Mainz ist der junge Franzose nach Alexandru Maxim, René Adler, Kenan Kodro und Viktor Fischer der fünfte Neuzugang für die anstehende Spielzeit. Abdou Diallo wechselt vom AS Monaco an den Rhein und unterschreibt einen Fünfjahresvertrag.

Der Kapitän der französischen U21-Auswahl bestritt in der vergangenen Saison fünf Ligaspiele für Monaco und kam in der Champions League beim 0:3 in Leverkusen zum Einsatz. Das Gastspiel in Deutschland scheint Eindruck beim Linksfuß hinterlassen zu haben. Diallo erkundigte sich auch bei seinen Landsleuten Gbamin und Bussmann, sagt jetzt: "Ich kann es gar nicht erwarten, in Mainz auf dem Platz zu stehen".

Beliebt

Nach Tod von 25-Jährigem ermittelt die Mordkommission
Passanten entdeckten den Mann gegen 5.00 Uhr morgens schwer verletzt auf einem Grünstreifen in Alpen, wie die Polizei mitteilte. Passanten haben am Samstagmorgen einen Mann schwer verletzt in Alpen-Menzelen aufgefunden - im Krankenhaus ist er verstorben.

Womöglich zwei Deutsche bei Messerattacke in ägyptischem Badeort getötet
Im Juli 2005 starben bei einer Anschlagsserie im Badeort Sharm el-Sheikh 68 Menschen, unter ihnen auch westliche Touristen. Bei einem Dreifach-Anschlag im ägyptischen Urlaubsort Dahab werden 20 Menschen getötet, darunter ein Kind aus Deutschland.

Betrunkener in Reinickendorf verletzt vier Personen und flüchtet zu Fuß
Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag seien fünf Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

Bilfinger senkt Prognose für operatives Ergebnis wegen US-Altlasten
Bei Montage-Geschäften der US-Tochter Westcon hätten Verzögerungen zu Kostenüberschreitungen geführt, teilte der MDax-Konzern mit. Bilfinger-Chef Tom Blades hatte zuvor für 2017 eine Verbesserung der Ebita-Marge um rund einen Prozentpunkt in Aussicht gestellt.