NordkoreaMerkel: Regime in Pjöngjang bedroht den Frieden


Das Regime in Pjöngjang treibe sein völkerrechtswidriges Raketen- und Nuklearprogramm weiter voran, sagte Merkel beim Empfang für das Diplomatische Corps auf Schloss Meseberg. Nordkorea hatte vergangene Woche eine Langstreckenrakete getestet, die auch die USA erreichen kann.

Die internationale Staatengemeinschaft muss Nordkorea angesichts der Raketentests nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mehr unter Druck setzen. "Die internationale Gemeinschaft hat die Pflicht, fest zusammenzustehen und den Druck auf Nordkorea zu erhöhen", forderte Merkel. Und sie hat noch ein anderes Anliegen für die Vertreter aus aller Welt. "Der Präsident verliert die Geduld mit China", sagte ein Regierungsvertreter.

Die amerikanische Regierung bereitet aus Unzufriedenheit mit Chinas Einwirken auf Nordkorea Regierungskreisen zufolge neue Sanktionen gegen die Volksrepublik vor. Dieser stieg nach chinesischen Behördenangaben im ersten Halbjahr des Jahres um 10,5 Prozent auf 2,55 Milliarden Dollar. Am Dienstag hatte sich die Führung in Peking Forderungen der USA und Japans verbeten, Nordkorea noch stärker in die Zange zu nehmen. Trotz der bestehenden UN-Strafmaßnahmen ließ sich Machthaber Kim Jong UN bislang nicht von seinem Kurs abbringen.

Beliebt

Betrunkener in Reinickendorf verletzt vier Personen und flüchtet zu Fuß
Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag seien fünf Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

Angreifer sticht auf Urlauber in Hurghada ein: Zwei Tote
Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich dazu, auf das Flugzeug einen Bombenanschlag verübt zu haben. Offenbar schlugen sie den Angreifer nieder: Der Mann war zeitweise bewusstlos gewesen und wurde vom Personal gefesselt.

Dollar gewonnen! Basler-Aus bei Poker-WM
Dabei haben sich insgesamt 7221 Spieler mit jeweils 10.000 Dollar Startgeld eingekauft, um den Weltmeistertitel auszukämpfen. An Tag vier schied der 48-Jährige beim größten Pokerturnier der Welt, der World Series of Poker, aus dem Main Event aus.

Als Aubameyang-Ersatz | "Mirror": BVB heiß auf Arsenal-Stürmer Giroud!
Nach Informationen von Sky Sport News ist beim BVB allerdings bislang kein offizielles Angebot für Aubameyang eingegangen. Nach der Rekordverpflichtung von Alexandre Lacazette macht er sich jedoch offenbar Sorgen um seine sportliche Perspektive.