St. Gallen schnappt sich Peter Tschernegg


Der neue Klub von Peter Tschernegg heißt St. Gallen.

Peter Tschernegg spielt vorwiegend im zentralen Mittelfeld.

Der WAC muss wenige Tage vor Saisonbeginn den Abgang einer Stammkraft hinnehmen.

Weil der Vertrag von Tschernegg eben erst verlängert wurde, spült der Transfer einen sechsstelligen Betrag in die Kassa der Wolfsberger. "Es war immer schon mein Traum, im Ausland zu spielen. Mit seiner Verpflichtung können wir den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft aufrechterhalten und wir sind uns sicher, dass wir somit gut aufgestellt sind für die kommenden Aufgaben", kommentiert FCSG-Coach Giorgio Contini den Neuzugang.

Peter Tschernegg wird die Nummer 26 tragen. Wie die "Krone" berichtet, hat sich der 24-jährige Mittelfeldspieler bereits am Mittwoch von seinen Teamkollegen verabschiedet.

Beliebt

US-Großbanken verdienen Milliarden trotz Börsenflaute
Während JP Morgan und Wells Fargo das steigende Zinsniveau auch in steigende Gewinne umsetzen konnten, fiel die Citigroup zurück. Die von einem Skandal um fingerte Konten erschütterte Bank Wells Fargo steigerte den Gewinn überraschend deutlich.

Linksfuß Abdou Diallo unterschreibt in Mainz
Auch der AC Florenz und Feyenoord Rotterdam hätten Abdou Diallo gerne unter Vertrag genommen. Abdou Diallo wechselt vom AS Monaco an den Rhein und unterschreibt einen Fünfjahresvertrag.

Angreifer tötet zwei Touristen in Ägypten
Die Agentur Interfax berichtete am Freitag mit Verweis auf das russische Konsulat von einer verletzten russischen Touristin. War ein Streit die Ursache? Er habe dann im Vorbeigehen zu ihm gesagt, er soll weggehen, es solle keine Ägypter erwischen.

Dollar gewonnen! Basler-Aus bei Poker-WM
Dabei haben sich insgesamt 7221 Spieler mit jeweils 10.000 Dollar Startgeld eingekauft, um den Weltmeistertitel auszukämpfen. An Tag vier schied der 48-Jährige beim größten Pokerturnier der Welt, der World Series of Poker, aus dem Main Event aus.