Marin Cilic zum ersten Mal im Wimbledonfinale


Marin Cilic zum ersten Mal im Wimbledonfinale

Marin Cilic hat am Freitag erstmals das Endspiel der All England Tennischampionships in Wimbledon erreicht. Für Cilic, die Nummer 6 der Welt, ist es im elften Anlauf der erste Einzug in einen Final in Wimbledon und der zweite an einem Grand-Slam-Turnier, nachdem er 2014 das US Open in New York gewonnen hat. Dort bekommt es Cilic am Sonntag entweder mit dem siebenfachen Wimbledon-Sieger Roger Federer (SUI) oder Thiem-Bezwinger Tomas Berdych (CZE) zu tun. Männer. Halbfinals: Marin Cilic (CRO/7) s. Sam Querrey (USA/24) 6:7 (6:8), 6:4, 7:6 (7:3), 7:5. Federer wehrte im Viertelfinal aber drei Matchbälle ab und gewann noch in fünf Sätzen. Mit einem achten Wimbledon-Titel wäre er alleiniger Rekordhalter.

Mit seinem vierten Break entschied Cilic nach knapp drei Stunden auch das fünfte Duell mit dem Amerikaner. "Unglaublich. Das war ein harter Kampf", sagte der zweite kroatische Profi nach Goran Ivanisevic 2001 im Endspiel des Grand-Slam-Turniers in London. "Ich spiele seit der ersten Runde gutes Tennis". - Final: Cilic (7) - Federer (3)/Berdych (11). Die 32-Jährige aus Nordhorn musste sich gemeinsam mit der zehn Jahre älteren Tschechin dem an Nummer zwei gesetzten russischen Duo Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina mit 5:7, 2:6 geschlagen geben.

Für den an Position sieben eingestuften Cilic erwies sich der Weltranglisten-28. aus Kalifornien als der erwartet zähe Kontrahent.

Die Vorentscheidung fiel in der Mitte des dritten Satzes.

Nach dem verlorenen ersten Satz, in dem Cilic einen 4:1-Vorsprung im Tiebreak preisgegeben hatte, übernahm der Kroate das Zepter auf dem Centre Court.

Die neue digitale Zeitung F.A.Z.

Beliebt

Zwei Deutsche sterben bei Messerattacke in Hurghada
Sicherheitskreisen zufolge waren sie keine wohl keine Touristinnen, sondern arbeiteten zumindest zeitweise in dem Badeort. Unter den Verletzten zwei Frauen aus Armenien und ein Tscheche, wie die Außenministerien in Eriwan und Prag mitteilten.

US-Großbanken verdienen Milliarden trotz Börsenflaute
Während JP Morgan und Wells Fargo das steigende Zinsniveau auch in steigende Gewinne umsetzen konnten, fiel die Citigroup zurück. Die von einem Skandal um fingerte Konten erschütterte Bank Wells Fargo steigerte den Gewinn überraschend deutlich.

Flugzeug löst Einsatz von Bundeswehrjets aus
Als eine mögliche Ursache des Kontaktausfalls wurde genannt, dass der Pilot eine falsche Funkfrequenz eingestellt haben könnte. Daraufhin steigen zwei Bundeswehrjets auf und verfolgten das Flugzeug mit Schallgeschwindigkeit.

Nach Tod von 25-Jährigem ermittelt die Mordkommission
Passanten entdeckten den Mann gegen 5.00 Uhr morgens schwer verletzt auf einem Grünstreifen in Alpen, wie die Polizei mitteilte. Passanten haben am Samstagmorgen einen Mann schwer verletzt in Alpen-Menzelen aufgefunden - im Krankenhaus ist er verstorben.