Miranda Kerrs Hochzeitskleid ist ein Traum


Miranda Kerrs Hochzeitskleid ist ein Traum

Die Traumhochzeit von Miranda Kerr und Evan Spiegel ist schon fast zwei Monate her.

Jetzt hat sie ein Foto von ihrem Brautkleid auf Instagram gepostet. Immerhin: Das Warten hat sich gelohnt. Die Öffentlichkeit ließ das Paar dabei weitgehend raus - zumindest fürs erste. Für die aktuelle Augabe der US-Vogue ließ sich das Topmodel von Starfotograf Patrick Demarchelier ablichten. Das Brautkleid ist von Dior und persönlich designt von der italienischen Fashion-Modeschöpferin Maria Grazia Chiuri. Miranda hingegen setzt eher auf pure Eleganz: "Ein Kleid, dass dich komplett verhüllt, schafft ein Gefühl von Reinheit und Mysterium". Inspirieren ließ sich die Designerin vom Hochzeitskleid von Grace Kelly aus dem Jahr 1956. Wow! Aber auch die Herren an Mirandas Seite konnten sich mit ihren Outfits durchaus sehen lassen.

Es ist bereits Miranda Kerrs zweite Hochzeit.

Beliebt

Londoner Ärzte finden 27 Kontaktlinsen in Auge von Patientin
Erst nach dem Eingriff, bei dem die Linsen entfernt wurden, sei ihr aufgefallen, dass sich ihr Auge jetzt viel besser anfühle. Zunächst identifizierten die Mediziner 17 aneinanderklebende Linsen, wie der Berufsverband der britischen Optiker berichtet .

Trump holt sich Sonderberater ins Team
Dabei soll er auch mit Trumps persönlichem Anwalt Marc Kasowitz zusammenarbeiten, berichtete der Sender ABC. Trump Jr. machte einen E-Mail-Wechsel öffentlich, um sich von der Russland-Affäre reinzuwaschen.

Sind die Großaktionäre der Deutschen Bank vertrauenswürdig?
Und ob der Investor in kriminelle Handlungen wie etwa Geldwäsche oder Terrorfinanzierung verwickelt ist. Europas Bankenaufseher erwägen einen genaueren Blick auf die beiden Grossaktionäre der Deutschen Bank.

Nach Feier-Eskapaden vor G20-Gipfel | Spaß-Abzeichen jetzt Fall für Polizeipräsidenten
In einer Stellungnahme auf Facebook schrieb die Berliner Polizei, die Feier habe auf einem abgeschlossenen Gelände stattgefunden. Man wolle aber eine Sache gerne loswerden. "In der Einsatzkleidung steckten aber schließlich auch nur Menschen".