Sturzflut überrascht badende Familie in Arizona


Sturzflut überrascht badende Familie in Arizona

Es ist das erschreckende Ende eines Wochenendausflugs: Eine Sturzflut hat im US-Staat Arizona eine Familie beim Baden in einem Teich überrascht und mindestens neun ihrer Mitglieder in den Tod gerissen. Die Wassermassen hatten sich mit Geröll in einem Badesee entluden. Ein 13-jähriger Junge wurde am Tag nach dem Unglück noch vermisst. Er liegt etwas versteckt, ist nur über Wanderwege zu erreichen. Derzeit werde noch ein 27-jähriger Mann vermisst, teilte die Polizei des Bezirks Gila County mit.

Wie der Nachrichtensender ntv mit Berufung auf Behördenangaben berichtet, sollen seit 1996 mindestens 40 Menschen bei Sturzfluten in dem Bundesstaat gestorben sein. Das Unglück ereignete sich in einer Schlucht nahe Payson im "Tonto National Forest". Ein Bach sei binnen kurzer Zeit massiv angeschwollen. "Aber während der Regenzeit kann das Wasser in dem Bach binnen Minuten von 30 Zentimeter auf drei Meter steigen". Unter den geborgenen Leichen waren fünf Kinder und vier Erwachsene im Alter zwischen zwei und 60 Jahren. Vier Menschen seien gerettet, neun ihrer Angehörigen am Samstag und Sonntag tot geborgen worden. Sie kamen mit Unterkühlungen ins Krankenhaus.

Eine Frau, die in der Gegend wanderte, berichtete dem Onlineportal azfamily.com, sie habe gesehen, wie sich Menschen an Ästen und Stämmen festhielten, um nicht von den Wassermassen mitgerissen zu werden.

Beliebt

Massenrandale und sexuelle Übergriffe: Volksfest in Baden-Württemberg läuft aus dem Ruder
Auf einem Volksfest in der baden-württembergischen Stadt Schorndorf kam es am Wochenende zu sexuellen Übergriffen und Krawallen. Zwischen 20 Uhr und 3 Uhr in der versammelten sich bis zu 1.000 junge Leute im Schlosspark und randalierten.

Tour de France: Matthews gagne, Aru perd gros
Matthews a apporté à l'équipe Sunweb son deuxième succès en deux jours, au lendemain de la victoire de Warren Barguil à Foix. A chaque étape du Tour de France , francebleu.fr vous propose une antisèche avec les infos marquantes de la journée.

St. Gallen schnappt sich Peter Tschernegg
Wie die "Krone" berichtet, hat sich der 24-jährige Mittelfeldspieler bereits am Mittwoch von seinen Teamkollegen verabschiedet. Der WAC muss wenige Tage vor Saisonbeginn den Abgang einer Stammkraft hinnehmen.

Euro Schaden | Ferrari 599 GTB Schrott nach Frontal-Crash!
Ein Ferrari-Fahrer verlor am Samstag die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte frontal in einen entgegenkommenden Wagen. Da die Fahrbahn mehr als eine Stunde von den verunfallten PKW blockiert war, mussten die nachfolgenden Teilnehmer warten.