Sie wollte einen Pickel ausdrücken und wäre fast gestorben


Doch vor einer Woche postete sie dort einen Text, der nicht so ganz zu den Gute-Laune-Tweets passt, die sie dort ansonsten verbreitet. Es bestand sogar Lebensgefahr!

Die junge Frau wäre fast gestorben, weil sie einen Pickel ausquetschen wollte! Die Wunde wurde größer und begann zu nässen, ihr Gesicht schwoll an und Katie bekam Fieber und Schweißausbrüche. "Es fühlte sich an, als ob etwas aus meiner Haut bersten will", schrieb sie weiter.

Bei dem Pickel handelte es sich in Wirklichkeit um einen schweren Fall von Zellulitis. Dabei ist das Unterhautgewebe entzündet, meist im Gesicht. Durch das herumdrücken an der Stelle hätten Bakterien eindringen können, welche sich auf das Auge oder sogar dem Hirn hätten ausbreiten können. Katie fuhr sofort in die Notaufnahme - zum Glück, denn ohne schnelle Behandlung hätte die Entzündung schlimme Folgen haben können.

Mittlerweile geht es ihr wieder gut. Ihre Vermutung ist, dass ein verschmutzter Augenbrauenstift der Grund für die Infektion gewesen sein könnte. Katie wandte sich mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit, um andere zu warnen - denn sie vermutet, dass ein unzureichend gereinigtes Augenbrauen-Bürstchen die Infektion verursacht hatte. "Ich mache keine Witze - das kann gefährlich werden", schreibt sie auf ihrem GoFundMe-Account, mit dem sie zu Spenden für ihre hohen Arztkosten aufruft.

Beliebt

Vor Wechsel zu Inter Mailand
Der Offensivspieler soll für ein Jahr ausgeliehen werden, ehe er im Sommer 2018 für 15 Millionen Euro fest verpflichtet wird. In der zurückliegenden Saison absolvierte er jedoch nur 19 Pflichtspiele (ein Tor) für die Schwarz-Gelben.

Nvidia ruft Netzstecker zurück
Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Auf der Rückseite des Steckers des Netzadapters ist eine Tabelle eingestanzt (siehe Foto). Nach Unternehmensangaben können Kunden selbst feststellen, ob Sie einen Eurostecker haben, der vom Rückruf betroffen ist.

"Der Restauranttester": RTL stellt Kult-Format mit Christian Rach ein
Grund seien die schwachen Quoten gewesen, die nicht an die Erfolge der alten Episoden anknüpfen konnten. Am Koch wolle man aber festhalten: "Mit Christian Rach sind wir im Gespräch über neue Konzepte".

Auto rast nahe Paris in Soldatengruppe
Das Auto sei "sehr schnell" auf die Soldaten zugerast, als diese aus der Kaserne gekommen seien. "Das finde ich beschämend". Im März wurde ein Mann am Pariser Flughafen Orly bei einer Attacke auf patrouillierende Soldaten erschossen.