DAX-FLASH: Ins Plus gedreht - Etwas schwächerer Euro treibt an


DAX-FLASH: Ins Plus gedreht - Etwas schwächerer Euro treibt an

Der deutsche Leitindex drehte wieder ins Plus und stieg zuletzt um 0,31 Prozent auf 12 295,48 Punkte.

Als größter Verlierer im Dax büßte HeidelbergCement 1,3 Prozent ein. Im Minus stand auch der Technologiewerte-Index TecDax, und zwar mit 0,35 Prozent bei 2250,20 Zählern.

Die Berichtssaison lief am vorletzten Handelstag der Woche nochmals auf Hochtouren.

Für die Aktien des Konsumgüterherstellers Henkel ging es als Dax-Schlusslicht um rund viereinhalb Prozent bergab. Der Markt warte nun aber auf eine Lösung für das europäische Stahlgeschäft.

Die Titel des Stahl- und Industriekonzerns Thyssenkrupp rückten hingegen an der Index-Spitze um mehr als 2 Prozent vor. Bei den Anlegern stießen die Resultate für das dritte Geschäftsquartal auf positive Resonanz.

Schwächster MDax-Wert mit einem Abschlag von 6 Prozent waren nach Quartalszahlen die Aktien des Kupferherstellers Aurubis. Der Goldpreis konnte von der Kriegsangst profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.272,76 US-Dollar gezahlt (+0,95 Prozent). Der französische CAC-40 gab um 0,6 Prozent nach, während der britische FTSE 100 um fast 1,5 Prozent fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1732 (Mittwoch: 1,1731) US-Dollar festgesetzt. Der Bund Future legte um 0,13 Prozent auf 163,95 Punkte. Im frühen Handel hatte der Dax noch bis auf 12 336 Punkte zugelegt und den Rückenwind vom Freitag gespürt, als ein guter US-Arbeitsmarktbericht und der gleichzeitig nachgebende Euro deutlich angetrieben hatten.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,24 Prozent am Vortag auf 0,23 Prozent. Der Rentenindex Rex rückte um 0,01 Prozent auf 141,30 Punkte vor. Der Dollar kostete damit 0,8523 (0,8524) Euro.

Beliebt

Großfeuer in Schenefeld: Racket Center Sportwelt brennt
Der Notruf ging am Donnerstag gegen 14 Uhr ein: In der Racket Center Sportwelt an der Holzkoppel war ein Feuer ausgebrochen. Durch die Hitze wurden zehn Fahrzeuge eines anliegenden Autohauses sowie auf dem Hof parkende Autos stark beschädigt.

Trump dankt Russland für Ausweisung von US-Diplomaten
Auch zu den Sonderermittlungen gegen Trump bestritt der US-Präsident einen möglichen russischen Einfluss im Wahlkampf 2016. Die Gegenmaßnahme aus Moskau hatte das Außenministerium zuvor noch als "bedauerlichen und unangebrachten" Akt bezeichnet.

Änderungen zu gravierend: iPhone 7s könnte wegfallen
Anders als beim iPhone 7 sei weder mit einem Modell in Roségold noch verschiedenen Schwarzvarianten zu rechnen. Demnach erscheinen sowohl das iPhone 8 als auch das iPhone 7S in den Farbnuancen Schwarz, Silber und Gold.

Jahre alter Früchtekuchen in der Antarktis gefunden
Neuseeländische Wissenschaftler haben in einer entlegenen Hütte in der Antarktis einen perfekt konservierten, 106 Jahre alten Früchtekuchen entdeckt.