Infratest: Merkel verliert an Beliebtheit - Schulz erreicht Tiefstwert


Infratest: Merkel verliert an Beliebtheit - Schulz erreicht Tiefstwert

Die Grünen halten damit ihren Wert, während sich die Liberalen und die AfD um jeweils einen Punkt verschlechtern.

Auch im ARD-"Deutschlandtrend" in dieser Woche hatte Merkel bereits an Zustimmung verloren. 49 Prozent sind dafür, dass die nächste Bundesregierung von der CDU angeführt wird, das sind zwei Prozent mehr als im Mai.

Bei der Sonntagsfrage allerdings liegt die CDU/CSU mit 39 Prozent deutlich vor der SPD, die auf 24 Prozent käme, wenn am kommenden Sonntag gewählt würde. Könnte man Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler direkt wählen, würden sich noch 52 Prozent für Merkel entscheiden, ein Minus von fünf Prozentpunkten. 30 Prozent würden SPD-Herausforderer Martin Schulz wählen (plus zwei Punkte). 14 Prozent würden sich für keinen von beiden entscheiden (+3). Das sind 8 Punkte weniger im Vergleich zum Vormonat. 47 Prozent der Befragten sind mit der Arbeit der Bundesregierung zufrieden bzw. sehr zufrieden. Sie erreichte nur noch 59 Prozent - ein Minus von 10 Prozentpunkten.

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer kommt auf 40 Prozent Zustimmung (-3). Mit der Arbeit von Innenminister Thomas de Maizière ist jeder Zweite Befragte zufrieden (-3).

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert vier Punkte und erreicht mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert.

Finanzminister Wolfgang Schäuble verliert im gleichen Zeitraum einen Punkt.

Beliebt

Besuch in Berliner Stasi-Gedenkstätte | Kanzlerin Merkel meldet sich aus Sommerurlaub zurück
Zu den Inhaftierten gehörten auch prominente Oppositionelle wie Bärbel Bohley, Jürgen Fuchs, Ulrike Poppe oder Freya Klier. Gemeinsam wollen sie am Gedenkstein für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft auch einen Kranz niederlegen.

Mehr Bewerber als freie Lehrstellen in Rheinland-Pfalz
In Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern beträgt das Stellen-Bewerber-Verhältnis jeweils bei 100:83, im Saarland 100:85. Allein in Bayern standen zuletzt knapp 100.000 Lehrstellen lediglich 77.000 Ausbildungsinteressenten gegenüber.

Trump dankt Russland für Ausweisung von US-Diplomaten
Auch zu den Sonderermittlungen gegen Trump bestritt der US-Präsident einen möglichen russischen Einfluss im Wahlkampf 2016. Die Gegenmaßnahme aus Moskau hatte das Außenministerium zuvor noch als "bedauerlichen und unangebrachten" Akt bezeichnet.

Gran Turismo Sport: Gewinner der GT Academy in Videos vorgestellt
In den neuen Videos zu "Gran Turismo Sport" werden die Gewinner der "GT Academy" vorgestellt, die jetzt echte Rennfahrer sind. Das soll für das kommende "Gran Turismo Sport" motivieren und den kompetitiven Charakter des Rennspiels verdeutlichen.