Rosenau schaltet Kontaktanzeige für Trauerschwan


Nun soll auch ein Trauerschwan auf diesem Weg einen neuen Partner finden. Weil die bayerische Schlösserverwaltung das Dilemma nicht länger mit ansehen konnte, wurde jetzt eine Kontaktanzeige geschaltet: Der trauernde Trauerschwan soll nach dem Tod seines Partners einen neuen Vogel an seine Seite bekommen. Der Vogel werde sogar an Ort und Stelle abgeholt.

Einen zweiten Schwan sucht der Leiter der Gartenabteilung, Steffen Schubert, nicht nur allein deshalb, um dem Tier die Einsamkeit zu ersparen. Es gibt auch historische Hintergründe, denn die schwarzen Schwäne gehören zum Schloss Rosenau. Es heißt, dass Queen Victoria die schwarzen Schwäne als Zeichen der Trauer um ihren früh verstorbenen Ehemann, den Coburger Prinz Albert, der in der Rosenau geborenen wurde, in den Schlosspark brachte.

Dem neuen Schwan werde es im Park an nichts fehlen, wirbt die Schlösserverwaltung: Der See sei rund zwei Hektar groß, zur Verfügung stünde auch ein eigens nach historischem Vorbild gebautes Schwanenhäuschen. "Wir hoffen, unser Schwan bleibt nicht lang allein", sagt eine Sprecherin.

Beliebt

Nordkorea macht Angriffspläne auf Guam konkreter
Der UN-Sicherheitsrat hatte erst am Samstag die Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verschärft, um Pjöngjang zum Einlenken zu bewegen. Nordkorea erklärte am Donnerstag, mit den USA sei kein "vernünftiger Dialog" möglich, da Trump "bar jeder Vernunft" sei.

Infratest: Merkel verliert an Beliebtheit - Schulz erreicht Tiefstwert
Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert vier Punkte und erreicht mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert. Die Grünen halten damit ihren Wert, während sich die Liberalen und die AfD um jeweils einen Punkt verschlechtern.

Gläubiger stimmen für Verkauf von zwei Solarworld-Werken
Hätten die Gläubiger ihre Zustimmung zum Verkauf nicht gegeben, wären die meisten der Solarworld-Beschäftigten entlassen worden. Käufer ist die neu gegründete Solarworld Industries GmbH, deren Geschäftsführer der Solarworld-Gründer Frank Asbeck ist.

Großfeuer in Schenefeld: Racket Center Sportwelt brennt
Der Notruf ging am Donnerstag gegen 14 Uhr ein: In der Racket Center Sportwelt an der Holzkoppel war ein Feuer ausgebrochen. Durch die Hitze wurden zehn Fahrzeuge eines anliegenden Autohauses sowie auf dem Hof parkende Autos stark beschädigt.