Fußballer-Streich? Ribery öffnet Schiedsrichterin Steinhaus die Schuhbänder


Fußballer-Streich? Ribery öffnet Schiedsrichterin Steinhaus die Schuhbänder

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus leitet das Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen Drittligist Chemnitzer FC und Rekordsieger Bayern München (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Seit 1999 ist Bibiana Steinhaus bereits für den DFB als Schiedsrichterin aktiv. Steinhaus, die ab dieser Saison erstmals in der Bundesliga zum Einsatz kommt, blieb ganz cool und klopfte dem Franzosen mehrmals auf die Schulter.

Dabei war Ribery in der ersten Halbzeit kurz sauer auf die Schiedsrichterin. Doch am Ende war alles vergessen. Das geht aus den Ansetzungen hervor, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) veröffentlichte. "Diese Schiedsrichterin musste man ein bisschen schütteln wegen der Stimmung", sagte Ribéry in der ARD. "Aber sie hat gelacht, das ist positiv", erklärte der 34-Jährige. Nach dem Abpfiff witzelte sie mit Ribéry und verabschiedete sich per Handschlag.

Die nächste große Ehre für Steinhaus, die erst Anfang Mai für die 1. Bundesliga nominiert worden war.

Beliebt

Iranisches Parlament stimmt höheren Ausgaben für das Raketenprogramm zu
Der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Sarif hatte den US-Präsidenten beschuldigt, er wolle den "Atomdeal töten". Diese richte sich gegen "terroristische und abenteuerliche Aktionen der Vereinigten Staaten in der Region".

YouTube Chat als neue Konkurrenz für WhatsApp!
Google macht sich dabei allerdings selbst Konkurrenz, da mit Allo und Hangouts bereits zwei hauseigene Messenger vorhanden sind. Die geteilten Videos und Chat-Kommentare dazu werden in einem neuen Reiter innerhalb der App aufgeführt.

Merkel gegen SPD-Vorschlag: Quote für E-Autos nicht durchdacht
Das Ministerium von CSU-Politiker Alexander Dobrindt wollte sich nicht festlegen, welche Antriebsart die Zukunft prägen könnte. Als Reaktion auf die Dieselaffäre nimmt Schulz Idee auf, die von Experten durchaus kritisch gesehen wird: eine E-Auto-Quote.

Macht sie sich doch nackig? Das sagt Helene zum Playboy!
Das sagte Chefredakteur Florian Boitin der "Neuen Osnabrücker Zeitung" . Aber auch dafür gab es noch kein "Ja" von der Sängerin zu hören.