Larry Kayodes Frau bestätigt Wechsel zu Manchester City


Larry Kayodes Frau bestätigt Wechsel zu Manchester City

Dem Bericht von owngoalnigeria.com zufolge erhält Kayode bei Manchester City einen Vierjahresvertrag und soll direkt nach Spanien zum Erstligisten FC Girona ausgeliehen werden. Wie Sportdirektor Franz Wohlfahrt im Rahmen eines Pressetermins am Freitag berichtete, befindet sich der Torschützenkönig der abgelaufenen Bundesliga-Saison zu Vertragsverhandlungen im Ausland. Demnach war Kayode eigentlich in Verhandlungen mit Newcastle United, ehe sich ManCity-Trainer Pep Guardiola einschaltete und den Nigerianer von einem Wechsel überzeugte. Der Transfer von Lee wurde am Freitagnachmittag von der Austria bestätigt. "Wir sind in Kontakt mit Manchester City", erklärte Wohlfahrt gegenüber der APA. Zudem sei das Geschäft noch nicht abgeschlossen. "Es ist noch ein bisschen was zu tun", sagte Austria-Sportchef Wohlfahrt. Mit einer Transferbestätigung könnte es dennoch noch ein oder zwei Tage dauern.

"Grundsätzlich muss man sagen: Eine Geschäftsbeziehung mit Manchester City ist etwas Gutes", betonte Wohlfahrt. Der spanische Verein gehört zu einem Teil City, zum anderen Teil der Agentur "Media Base", die Pep Guardiolas Bruder Pere gehört.

In diesem Sommer haben die Citizens bereits vier Spieler dorthin verliehen. "Done deal", schrieb Zinny Kayode zu einem Foto, das ihren Mann vor dem Etihad Stadium von Manchester City zeigt.

Beliebt

Nordkorea droht den USA
Nordkorea sollte "sehr, sehr nervös" sein, wenn es an einen Angriff auf die USA auch nur denke, sagte Trump weiter. Daraufhin drohte das weitgehend isolierte Land mit dem Raketenbeschuss von Zielen im Umfeld von Guam .

Ärzte ohne Grenzen setzt Einsätze auf dem Mittelmeer aus
Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen verzichtet bis auf weiteres auf Rettungseinsätze im Mittelmeer. Libyen wolle selbst aktiv werden.

China protestiert gegen US-Kriegsschiff vor Spratly-Inseln
Es war bereits das dritte derartige Manöver der US-Armee seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump im Januar 2017. Auch die ASEAN-Staaten Philippinen, Brunei und Malaysia sowie Vietnam reklamieren Teile des Seegebiets für sich.

Israel: Auschwitz-Überlebender stirbt als ältester Mann der Welt
Geburtstag im September 2016 hatte Kristal mit seiner Familie seine Bar Mizwa nachgefeiert, mit 100 Jahren Verspätung. Israel Kristal aus dem israelischen Haifa wurde mit seinen 113 Jahren als ältester Mann der Welt betitelt.