YouTube Chat als neue Konkurrenz für WhatsApp!


YouTube Chat als neue Konkurrenz für WhatsApp!

Google wird die Messenger-Funktion direkt in die YouTube-App für iOS und Android integrieren - und die wurde laut Google Play Store immerhin schon mehr als 1 Milliarde Mal heruntergeladen.

Die Zeiten, in denen YouTube ausschließlich als Videoplattform diente sind längst vorbei. Geht eine neue Nachricht in Form von Text oder Video ein, werden alle Nutzer in der Konversation per Benachrichtigung in Android oder iOS darüber informiert - so wie man es von allen anderen Apps auch kennt.

Die geteilten Videos und Chat-Kommentare dazu werden in einem neuen Reiter innerhalb der App aufgeführt. Stattdessen diskutiert der YouTube Nutzer zu zweit, zu dritt oder in einer größeren Gruppe.

Wie funktioniert das Chatten in YouTube?

Um eine Unterhaltung zu starten, muss nach Angaben des Unternehmens zunächst ein Youtube-Video geteilt werden. Danach wählt er aus den Kontakten den gewünschten Chat-Partner. Google macht sich dabei allerdings selbst Konkurrenz, da mit Allo und Hangouts bereits zwei hauseigene Messenger vorhanden sind.

Beliebt

Dynamo trifft im DFB-Pokalspiel auf die TuS Koblenz
Standard-Jubel: Philipp Heise wird nach seinem Freistoßtreffer zum 2:1 von seinen Dresdner Kollegen gefeiert. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Heise den Favoriten kurz nach Wiederbeginn mit 2:1 in Front.

Larry Kayodes Frau bestätigt Wechsel zu Manchester City
Der spanische Verein gehört zu einem Teil City, zum anderen Teil der Agentur "Media Base", die Pep Guardiolas Bruder Pere gehört. Zudem sei das Geschäft noch nicht abgeschlossen. "Es ist noch ein bisschen was zu tun", sagte Austria-Sportchef Wohlfahrt.

Macht sie sich doch nackig? Das sagt Helene zum Playboy!
Das sagte Chefredakteur Florian Boitin der "Neuen Osnabrücker Zeitung" . Aber auch dafür gab es noch kein "Ja" von der Sängerin zu hören.

Deutscher Altkanzler Schröder soll in den Rosneft-Vorstand
Sowohl Igor Rosneft-Chef Setschin als auch Schröder sind langjährige Vertraute des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Die EU und die USA verhängten im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise Sanktionen, die auch den Rosneft-Konzern betreffen.